Diese kleine Einweisung dient dem reibungslosen und sicheren Ablauf des Grazer Cityskate.

 

Beginner 
Gleich vorweg: Der Grazer Cityskate ist nicht der Ort um Skaten zu lernen. Wer mitfahren will, sollte erst mal sicher fahren und vor allem bremsen lernen.
Für absolute Anfänger ist der  Grazer Cityskating NICHT geeignet!
Unser Tempo liegt durchgängig bei durchschnittlich 15 km/h.

 

Ausrüstung
Schaut bitte vor Eurem ersten Cityskate Auftritt, ob Eure Ausrüstung noch auf Vordermann ist. Das bedeutet: Schutzausrüstung ist vollständig: Helm, Hand- Ellbogen- Knie-Schützer und  Beleuchtung (klar, ist warm, unbequem und uncool - aber ein Gips ist noch wärmer, unbequemer und uncooler, ganz zu schweigen von schweren Kopfverletzungen ...), die Rollen sind noch als solche zu bezeichnen, die Kugellager funktionieren und die Bremsklötze haben ausreichend Belag.


NOCHMALS: Unsere Inline-Guides, die hervorragend skaten können, machen es Euch vor: TRAGT BITTE unbedingt einen HELM, sowie SCHÜTZER.

 

Ordneranweisungen
Achtet auf die Anweisungen der Inline-Guides! Die Inline-Guides sind ehrenamtliche Helfer. Sie sorgen für Eure Sicherheit und ermöglichen uns allen den Grazer Cityskate.Spitzenauto und vorderste Inline-Guide nicht überholen und links mindestens einen Meter Platz für die Inline-Guides freihalten. Ohne sie rollt NICHTS! Also, macht ihnen (und uns und Euch ...) das Leben nicht unnötig schwer!

 

Wenn´s mal z´schnell is 
Ihr merkt, dass Euch heute Alle davonrasen und Ihr hinter das Feld fallt. Bitte den Anweisungen der Ordner folgen und auf die Fußwege ausweichen. Hier ist kein Veranstaltungbereich mehr, aber Ihr könnt in Eurem Tempo einen schönen Blade Abend haben.

 

Rücksicht 
Der Grazer Cityskating ist eine Freizeitveranstaltung.
Deshalb: Rücksicht nehmen auf schwächere Teilnehmer!



Gefahren signalisieren
 
Gefahrenstellen, wie z. B. Gleise, Straßenschäden oder Stürze bitte durch hochhalten der Arme signalisieren.

 

Euer Raum
Die Strasse gehört endlich Euch... nutzt Sie daher auch!
Nicht auf den Gehwegen fahren! Der Grazer Cityskate wird an allen Seiten von Inline-Guides  und Polizei begrenzt. Wir skaten im Konvoi und behindern den sonstigen Verkehr nicht unnötig lange.
Daher: bleibt zusammen, lasst keine Lücken und bummelt nicht! Nur der Streckenführung folgen, die durch Polizei und Inline-Guides  vorgegeben wird. Außerhalb dieses Bereichs gilt die StVO.

 

Downhill
An Gefällen immer bremsen, auch wenn keine Hindernisse sichtbar sind. Wenn Ihr langsamer fahren wollt, haltet Euch bitte rechts.

 

Müllentsorgung...
... bitte nicht auf der Strecke! Wenn die Straße voller Müll ist, werden nachkommende Skater gefährdet.

 

Alkohol...
...macht vielleicht in der richtigen Umgebung Spaß. Beim Grazer Cityskate haben alkoholisierte Fahrer nichts zu suchen.

 

Artistische Kunststückchen?
Ihr könnt Slalom-, Rückwärts- oder Zick-Zack-Fahren? Glückwunsch! Allerdings solltet Ihr dieses Können  beim Grazer Cityskating nicht vorführen. Die Gefahren für andere Teilnehmer sind zu groß! 

 

 

Und wenn´s doch mal kracht
Bei Stürzen, sofort anhalten und die Arme, als Brems-Signal, hochhalten. Wendet Euch an die Inline-Guides. Wenn Ihr einen Unfall beobachtet: bitte helfen! 

 

 

Abschleppservice? 
Der Krankenwagen hilft  müden Skatern nur in Ausnahmefällen. In diesen speziellen Ausnahmefällen dürft ihr dann mit dem Krankenwagen zurück zum Tummelplatz fahren.

 

Wenn's mal nimma geht 
Ihr merkt, dass Ihr erschöpft seid. Gönnt Euch und eurem Körper eine Auszeit. Ihr könnt mit dem öffentlichen Personennahverkehr zum Start-/Zielbereich zurückfahren. Das nächste Mal seid Ihr wieder dabei.

 

Handy 
Bitte während der Fahrt das telefonieren bzw. SMSen zu unterlassen. Abgesehen von dem erhöhten Sturzrisiko wirkt sich die telefonische Ablenkung auch auf das Skateverhalten der Telefonierenden und damit auf die Gesamtverkehr aus.  

 

Unbedingt die Anweisungen der Inline-Guides und der Polizei befolgen!

Viel Spaß beim Skaten
Euer Cityskating-Team